Wandern in den Wicklow Mountains (8): Carrigshouk

Carrigshouk ist eine Nase. Sie ragt bis an die Military Road und ist so ein markante, wenn auch kleine Landmarke in den Wicklow Mountains. Und ein schöner Hügel für eine kurze Wanderung oder als Vorposten zu längeren Wandertouren.
Wie oft ich in den zurückliegenden Jahren die Military Road durch die Wicklow Mountains entlang gefahren bin und dabei Carrigshouk passiert habe, kann ich nicht mehr zählen. Zwischen Glenmacnass und dem Sally Gap starrt er oberhalb der Straße auf die vorbeifahrenden Autos hinunter und die Blicke der Fahrzeuginsassen können sich ihm nicht entziehen. Seine Front zur Straße fällt fast senkrecht hinab und die riesig anmutenden Felsbrocken, welche den Hang und den Bergfuß neben der Straße übersäen, sind imposant.
Carrigshouk - die Nase an der Military Road
Carrigshouk – die Nase an der Military Road
Hier, direkt am Bergfuß beginnt die Wanderroute und führt zunächst sacht steigend die Nordwest-Hänge hinauf. Schon nach einigen Höhenmetern erleichtert sich die Sicht auf die benachbarten Berge Duff Hill im Norden und Mullaghcleevaun im Nordwesten. Ein schmaler Trampelpfad arbeitet sich durch die Vegetation aus Heide und Gras hoch bis auf die Nordwest-Spur zwischen Carrigshouk und Mullaghcleevaun.
Von dieser Spur aus erblickt man das Tal, Glenmacnass, auf der Südseite des Berges welches sich von hier bis Tonelagee ausbreitet. Eingerahmt wird der Ausblick durch den langgezogenen Bergkamm, der sich zwischen Tonelagee im Süden und Mullaghcleevaun im Nordwesten erstreckt. Zahlreiche Wanderrouten lassen sich von hier aus erahnen, die mit Mullaghcleevaun und Tonelagee zwei der höchsten Berge der Wicklow Mountains einbeziehen. Und Carrigshouk ist ein idealer Einstieg für diese Touren.
Spitze von Carrigshouk mit Tonelagee im Hintergrund
Spitze von Carrigshouk mit Tonelagee im Hintergrund
Doch schauen wir zurück, denn die Spitze von Carrigshouk liegt am südwestlichen Ende der Spur. Einige wenige peat hags und zahllose Steine zieren die Strecke ehe der Steinhaufen, welcher die Spitze von Carrigshouk (572 m) markiert, erreicht ist. Die Aussicht von hier ist wunderbar, denn zu dem Blick auf das schon beschriebene Tal von Glenmacnass und die rahmenden, hohen Berge im Hintergrund, kommen nun im Osten Scarr und Kanturk, Lough Dan sowie Knocknacloghoge und Luggala in den Blick. Bei klarer Sicht eine wunderschöne Aussicht.
Blick auf das Inchavore Valley mit Lough Dan und die umliegenden Berge
Blick auf das Inchavore Valley mit Lough Dan und die umliegenden Berge
Der Abstieg erfolgt über den üppig mit Heide überwucherten Südhang von Carrigshouk, wobei durch Studium der Karte und Nutzung eines Kompasses die steileren Abschnitte im Südosten vermieden werden sollten. Die Wiederankunft auf der Military Road kündet vom nahen Ende dieser, kurzen, aber durchaus lohnenswerten Wanderung in den Wicklow Mountains.
Advertisements